Projektgruppen

PROJEKTBEREICH D: LABORZENTRUM

Das Laborzentrum ist eine verbindende, methodisch orientierte Querschnittseinrichtung, welche die notwendigen molekulargenetischen Laborkapazitäten für alle Forschungsprojekte bereitstellt und Forschung und Methodenentwicklung auf dem Gebiet der ökologischen Genomik und der automatisierten taxonomischen Identifikation biologischer Diversität leistet. Das Laborzentrum erfüllt den Bedarf der meisten Projekte des LOEWE-Zentrums BiK-F bezüglich methodischer Entwicklung und hoher Probendurchsatzkapazität in der Molekulargenetik als leistungsfähiges zentrales molekulargenetisches Labor. Um den Anforderungen aus den Projektbereichen (besonders A bis C) gerecht zu werden, werden modernste Hochdurchsatzsequenzierung, DNA-Microarray-Chip-Technologien sowie Techniken zur Fragmentanalyse etc. eingesetzt. Die Aufgaben des molekulargenetischen Labors im Forschungszentrum sind somit:

(a) unabhängige, hochklassige öko-genomische Forschung auf den Gebieten der genetischen Klimaanpassung und der automatisierten taxonomischen Identifikation;

(b) projektbezogene Zusammenarbeit mit den anderen Partnern des Zentrums;

(c) Bereithaltung molekulargenetischer Technologien und Methoden auf den Gebieten der Molekularen Phylogenie, der Phylogeographie und der molekularen Ökologie und Unterstützung beim Zugang zu diesen.

Laborleiter: PD Dr. Thomas Berberich