Projektgruppen

8-3.2 | BEDEUTUNG GENETISCHER DIVERSITÄT INNERHALB VON POPULATIONEN UNTER KLIMAWANDELBEDINGUNGEN

Zahlreiche Forschungsergebnisse belegen, dass der Grad an genetischer Diversität innerhalb einer Population die Fitness beeinflusst. Diese Heterozygotie-Fitness-Korrelation wird von Umweltfaktoren beeinflusst. So konnte gezeigt werden, dass z.B. Inzuchtdepression durch stressreiche Umweltbedingungen verstärkt wird und eine hohe genetische Diversität unter Extrembedingungen die Überlebenswahrscheinlichkeit von Populationen erhöhen kann.
In dem Projekt testen wir die Bedeutung von genetischer Diversität innerhalb und zwischen Populationen für die Überlebens- und Anpassungsfähigkeit unter Klimawandelbedingungen. Hierfür führen wir Common Garden-Experimente mit mehreren Modellorganismen (z.B. Chironomus, Arabidopsis) durch. Unser ultimatives Ziel ist es, die Bedeutung genetischer Vielfalt für Populationen unter  Klimawandeleinfluss zu verstehen und Erkenntnisse für die Umsetzung in klimawandelangepassten Schutzstrategien zu gewinnen.

Team

Sabrina Nemec, Doktorandin

Publikationen

Ernst, A., Sauer, J., Wittig, R. & C. Nowak (2013) : Local genetic structure of a montane herb among isolated grassland patches: implications for the preservation of genetic diversity under climate change. - Population Ecology 55: 417-431.

Sauer, J., Domisch, S., Nowak, C. & P. Haase (2011) : Low mountain ranges – summit traps for montane freshwater species under climate change. - Biodiversity and Conservation 20: 3133-3146.