Projektgruppen

7-1.5 |  MODELLIERUNG DER SAMENAUSBREITUNG DURCH WASSER (HYDROCHORIE) [PLANT-MOVE] (2008-2011)

Es wird ein prozessbasiertes Simulationsmodell für die passive Ausbreitung von Pflanzen durch fließendes Wasser (Hydrochorie) erstellt und für mehr als 100 Arten und unterschiedliche Fließgewässertypen parametrisiert. Darüber hinaus soll getestet werden, ob das Modell auch auf passiv verdriftete Lebensstadien von Makrozoobenthos-Arten anwendbar ist. Den Schwerpunkt der Untersuchungen bilden Pflanzenarten, die ihren Verbreitungsschwerpunkt im Bereich von Fließ- und Stillgewässern sowie Hochmooren haben. Außerdem wird die Bedeutung anderer Ausbreitungsvektoren (Wind, Tiere) für ausgewählte Arten abgeschätzt.

Meilensteine

• Entwicklung eines prozessbasierten Simulationsmodells der Ausbreitung von Pflanzendiasporen durch fließendes Wasser auf der Basis eines Strömungsmodells

• Parametrisierung des Hydrochorie-Modelles für in Mitteleuropa vorkommenden Fließgewässertypen

• Parametrisierung des Hydrochorie-Modelles für die wichtigsten in Mitteleuropa an Gewässern vorkommenden Pflanzenarten (> 100 Arten) und passive verdriftete Stadien ausgewählter Tierarten

Die Validierung des Hydrochorie-Modelles erfolgt mit empirisch erhobenen Daten.

 Dieses Projekt wird unterstützt von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und aus Mitteln der Förderfonds zum Aufbau koordinierter Programme der Goethe Universität.

Team

Svenja Meierfrankenfeld, Doktorandin

Publikationen

Schmiedel, D. & O. Tackenberg (2013) : Hydrochory and water induced germination enhance invasion of Fraxinus pennsylvanica. - Forest Ecology and Management 304: 437-443.