Projektgruppen

7-1.3 | EINFLUSS VON TEMPERATUR UND SAUERSTOFFGEHALT AUF DIE AUSBREITUNGSFÄHIGKEIT VON FLIEßWASSERINVERTEBRATEN [TEMPERATURE AND OXYGEN]

Projektleiter:
Prof. Dr. Peter Haase

Im Vordergrund stehen die Auswirkungen der durch die Klimaerwärmung prognostizierten Veränderungen von Wassertemperatur und Sauerstoffgehalt in Fließgewässern im Hinblick auf Makroinvertebraten. Hierbei soll mittels einer Metadatenanalyse die Bedeutung dieser beiden Faktoren im Multistressorengefüge mitteleuropäischer Fließgewässer näher beleuchtet werden. Darüber hinaus werden gleichartige Versuche an ausgewählten Modellorganismen, und zwar sowohl im Labor als auch im Freiland, durchgeführt. Ziel ist die Ableitung von Aussagen zur Bedeutung von Wassertemperatur und Sauerstoffgehalt für Makroinvertebraten in mitteleuropäischen Fließgewässern.

Meilensteine

• Kompilierung georeferenzierten Daten zu Wassertemperatur, Sauerstoffgehalt und weiteren bedeutenden abiotischen Parametern sowie den dazu gehörigen Daten zu Makroinvertebraten

• Testen des Einflusses von Temperatur- und Sauerstoffgradienten auf Modellorganismen in Laborversuchen

• In vivo Untersuchungen zu Temperatur und Sauerstoffgehalt in unterschiedlich degradierten Gewässern

• Prognosen zu Auswirkungen veränderter Temperatur- und Sauerstoffverhältnisse in Fließgewässern auf Makroinvertebraten

• Gefährdungsanalyse im Hinblick auf die betrachteten Modellorganismen

• Projektion der Untersuchungsergebnisse auf weiter Makroinvertebraten

Team

Dr. Andrea Sundermann, Wissenschaftlerin
Miriam Gerhardt, Doktorandin

Publikationen

Bowler, D.E., Yano, S. & H. Amano (2013) : The non-consumptive effects of a predator on spider mites depend on predator density. - Journal of Zoology 289: 52-59.

Gerhardt, M., Sundermann, A. & P. Haase : Welche Parameter bieten den größten Erklärungsgrad für das Vorkommen benthischer Invertebraten? - Deutsche Gesellschaft für Limnologie (DGL) - Tagungsbericht 2009: 235-239.

Gerhardt, M., Sundermann, A. & P. Haase (2010) : Welche Parameter bieten den größten Erklärungsgrad für das Vorkommen benthischer Invertebraten? - Deutsche Gesellschaft für Limnologie (DGL) - Tagungsbericht 2009, 235-239. Deutsche Gesellschaft für Limnologie (DGL).

Haase, P., Hering, D., Jähnig, S.C., Lorenz, A.W. & A. Sundermann (2013) : The impact of hydromorphological restoration on river ecological status: a comparison of fish, benthic invertebrates, and macrophytes. - Hydrobiologia 704: 475-488.

Jähnig, S.C., Brunzel, S., Gacek, S., Lorenz, A.W. & D. Hering (2009) : Effects of re-braiding measures on hydromorphology, floodplain vegetation, ground beetles and benthic invertebrates in mountain rivers. - Journal of Applied Ecology 46(2): 406–416.

Jähnig, S.C., Lorenz, A.W. & D. Hering (2009) : Restoration effort, habitat mosaics, and macroinvertebrates - does channel form determine community composition? - Aquatic Conservation: Mar. Freshw. Ecosyst. 19(2): 157–169.

Kappes, H., Sundermann, A. & P. Haase (2010) : High spatial variability biases the space-for-time approach in environmental monitoring. - Ecological Indicators 10: 1202–1205.

Kappes, H., Sundermann, A. & P. Haase (2011) : Distant land use affects terrestrial and aquatic habitats of high naturalness. - Biodiversity and Conservation 20: 2297-2309.

Link zur Publikation

Kappes, H., Tackenberg, O. & P. Haase (2013) : Differences in dispersal- and colonization-related traits between taxa from the freshwater and the terrestrial realm. - Aquatic Ecology 48: 73-83.

Kappes, H. & P. Haase (2012) : Slow, but steady: Dispersal velocity and strategies of freshwater mollusks. - Aquatic Sciences 74: 1–14.

Kobialka, H., Schwer, H. & H. Kappes : Rote Liste der gefährdeten Schnecken und Muscheln (Mollusca: Gastropoda et Bivalvia) in Nordrhein-Westfalen. 3. Fassung 2009. - Mitteilungen der Deutschen Malakozoologischen Gesellschaft 82: 3-30.

Lorenz, A., Korte, T., Sundermann, A., Januschke, K. & P. Haase (2012) : Macrophytes respond to reach-scale river restorations. - Journal of Applied Ecology 49: 202-212.

Michl, T., Huck, S., Schmitt, T., Liebrich, A., Haase, P. & B. Büdel (2010) : The molecular population structure of the tall forb Cicerbita alpina (Asteraceae) supports the idea of cryptic glacial refugia in Central Europe. - Botanical Journal of the Linnean Society 164, 142–154.

Seebens, H., Blackburn, T.M., Dyer, E.E., Genovesi, P., Hulme, P.E., Jeschke, J.M., Pagad, S., Pyšek, P., Winter, M., Arianoutsou, M., Bacher, S., Blasius, B., Brundu, G., Capinha, C., Celesti-Grapow, L., Dawson, W., Dullinger, S., Fuentes, N., Jäger, H., (...) (2017) : No saturation in the accumulation of alien species worldwide. - Nature Communications 8:14435.

Seebens, H., Essl, F & B. Blasius (2017) : The intermediate distance hypothesis of biological invasions. - Ecology Letters 20:158–165.

Sundermann, A., Gerhardt, M., Kappes, H. & P. Haase (2013) : Stressor prioritisation in riverine ecosystems: Which environmental factors shape benthic invertebrate assemblage metrics? - Ecological Indicators 27: 83-96.

Sundermann, A., Antons, C., Cron, N., Lorenz, A., Hering, D. & P. Haase (2011) : Hydromorphological restoration of running waters: effects on benthic invertebrate assemblages. - Freshwater Biology 56: 1689-1702.