2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009

08 Dezember 2009

Mysteriöse Schneckenreise...

02 November 2009

Konferenzrückblick: Veränderungen der belebten Umwelt - Gesundheitsrisiken für Mensch und Tier...

18 September 2009

Ökosysteme machen Klima: Biodiversität als Global Player für das Klima in der Erdgeschichte...

20 Juli 2009

Neue Forschungsimpulse im ländlichen Raum...

01 Juli 2009

1 Jahr BiK-F...

06 Mai 2009

"Flora von Hessen" - Die Erfassung der hessischen Pflanzenwelt...

29 April 2009

Biodiversitätsforscher fahren für die Vielfalt ...

09 März 2009

Frankfurter Eichen-Projekt zukunftsweisend...

Pressemitteilungen

Mysteriöse Schneckenreise

Wie lässt sich erklären, dass die Landschnecke Tudorella auf zwei Kontinenten, im Süden Europas und im Norden Afrikas, vorkommt? Der BiK-F-Forscher Markus Pfenninger und sein Team konnten nun im Rahmen einer internationalen Kooperation nachweisen, dass die Gattung sich durch eine Kontinentalverschiebung vor 30 Millionen Jahren trennte und in verschiedene Arten aufspaltete.

Tudorella

PDF downloaden, 22 KB