2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009

16 Dezember 2013

Auf der Spur der mongolischen Gazellen – Thomas Müller neuer Robert Bosch Juniorprofessor in Frankfurt...

30 Oktober 2013

Batmans gefährliche Seite: Welche Krankheitserreger stecken in Fledermäusen?...

22 Oktober 2013

Planet der Pilze – neue Erkenntnisse über eine bislang unterschätzte Vielfalt ...

12 Oktober 2013

Wie sicher ist die Kohlendioxid-Speicherung im Meeresboden?...

04 Oktober 2013

Bevölkerungsrückgang - eine Chance für die Umwelt? Vortrag aus der Veranstaltungsreihe zur Sonderausstellung „PLANET 3.0 – Klima.Leben.Zukunft“...

30 September 2013

Artenreichtum ist relativ – neues Konzept zum Verständnis von biologischer Vielfalt ...

13 September 2013

Themenabend: „Fracking – Energiegewinnung mit Zukunft? Nutzen und Risiken unkonventioneller Erdgasförderung "...

30 August 2013

Gelernt statt nur ererbt: Schreikraniche lernen optimale Zugrouten von erfahrenen Altvögeln...

24 Juli 2013

Pflanzen auf Wanderschaft: Nur wenige können dem Klimawandel ausweichen....

04 Juli 2013

Supermarkt Savanne durch Klima- und Landnutzungswandel bedroht...

02 Juli 2013

Mount Everest-Region lag bereits vor 17 Millionen Jahren so hoch wie heute - Frankfurter Geowissenschaftler erforschen Auswirkungen auf Klimamodelle und Evolutionsgeschichte ...

28 Juni 2013

Flexible Partnerschaft erlaubt Flechten, verschiedene Habitate zu besiedeln - Bei der Alge-Pilz-Partnerschaft ist das „wer mit wem?“ für die Lebensraumansprüche entscheidend...

27 Juni 2013

Globaler Kälteeinbruch in der Kreidezeit – mussten Dinosaurier frieren?...

25 Juni 2013

Was Zecken in sich verstecken: Studie zeigt Verbreitung infizierter Zecken im Rhein-Main-Gebiet...

19 Juni 2013

Herausragende Forschung an einem besonderen Ort: Das LOEWE Biodiversität und Klima Forschungszentrum (BiK-F) bezieht saniertes Gebäude des Architekten Ferdinand Kramer ...

14 Juni 2013

Erbgut im Gefrierschrank - DNA-Bank von Senckenberg und BiK-F in DNA-Bank-Netzwerk aufgenommen...

21 Mai 2013

Nach 160 Jahren überführt – Herbarien geben Genom des Verursachers der Irischen Hungersnot preis...

17 Mai 2013

„Klima und Mensch. Die Sicht der Geowissenschaften“ - Vortrag aus der Veranstaltungsreihe zur Sonderausstellung Planet 3.0...

06 Mai 2013

Im Archiv der Wasserflöhe: Dauerstadien erlauben Blick auf Evolutionsprozesse im Klimawandel...

02 Mai 2013

Dem Bären gefahrlos unter den Pelz geschaut: Geschlechtsbestimmung mit Molekularbiologie...

18 April 2013

Tief gebohrt: Fossilien erlauben Einblick in die Entstehung einzigartiger antarktischer Ökosysteme...

12 April 2013

Die Polargebiete im Wandel: Einsichten mit neuen Satellitenmessverfahren...

04 April 2013

Vortrag: Klimawandel – Was kommt auf uns zu?...

28 März 2013

Achtung – Allergie! Modelle zeigen klimawandelbedingte Ausbreitung der Beifußambrosie in Europa auf...

18 März 2013

Neue Senckenberg-Veranstaltungsreihe „Planet 3.0“...

27 Februar 2013

Leben in der geologischen Knautschzone: Gebirge fördern die biologische Vielfalt...

26 Februar 2013

Nepals Giftschlangen: Wissenschaftler aus Deutschland, Nepal und der Schweiz veröffentlichen Handbuch...

05 Februar 2013

Trojanischer Flohkrebs: Wenn eingeschleppte Arten Parasiten in sich tragen...

29 Januar 2013

Sonderausgabe Journal of Biogeography: Einbeziehung biologischer Prozesse in die Nischenmodellierung...

28 Januar 2013

Klimawandel und Biodiversität: Folgen für Deutschland – Statusbericht ist Umweltbuch des Monats...

17 Januar 2013

Neue Übersichtstudie: Klimawandel verringert genetische Vielfalt...

03 Januar 2013

Zeitreise ins Jahr 2080 – Gewinner und Verlierer des Klimawandels in Europas Bächen und Flüssen...

Pressemitteilungen

Bevölkerungsrückgang - eine Chance für die Umwelt? Vortrag aus der Veranstaltungsreihe zur Sonderausstellung „PLANET 3.0 – Klima.Leben.Zukunft“

Frankfurt, den 4.10.2013. Die Bevölkerung Deutschlands schrumpft, und die demografische Entwicklung sowie der fortschreitende Strukturwandel verändern unsere Gesellschaft. Ergeben sich hierdurch neue Möglichkeiten, die Gesellschaft nachhaltig auszurichten und den ökologischen Fußabdruck der Bundesrepublik zu verkleinern? PD Dr. Diana Hummel, Leiterin des Forschungsschwerpunktes „Bevölkerungsentwicklung und Versorgung“ am ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung in Frankfurt, beleuchtet in ihrem Vortrag die verschiedenen Facetten dieses aktuellen Themas und erläutert die Chancen und Herausforderungen, die der demografische Wandel für eine nachhaltige Entwicklung mit sich bringt.

Vortrag „Demografischer Wandel – Chance für die Nachhaltigkeit?“
Am Mittwoch, den 9. Oktober, um 19 Uhr, im Festsaal des Senckenberg Naturmuseums, Senckenberganlage 25, 60325 Frankfurt.
Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wir werden älter und wir werden weniger – so lauten die Prognosen für die Bevölkerungsentwicklung in Deutschland. Seit über 30 Jahren bekommt jede Frau im Schnitt nur noch 1,4 Kinder, Tendenz weiter sinkend. Dass wir von diesem Geburtendefizit bisher relativ wenig gespürt haben, hat zwei Gründe: Der Anstieg der durchschnittlichen Lebenserwartung sowie die Zuwanderung.
Die Bevölkerungszahl Deutschlands ist jedoch seit 2003 rückläufig. Vor allem nach 2020 wird der Prozess der demografischen Alterung sich verstärken und die Bevölkerung erkennbar schrumpfen. Dann kommen zum einen die geburtenstarken „Babyboom-Jahrgänge“ ins Rentenalter, gleichzeitig wird die Zahl der Sterbefälle die Geburten immer deutlicher übersteigen. Bis zum Jahr 2060 wird sich die Bevölkerung Deutschlands unter der Annahme eines gleichbleibenden Geburtenniveaus und eines Wanderungsüberschusses von 100.000 bis 200.000 Menschen pro Jahr auf 65 bis 70 Millionen Menschen reduzieren. Diese Entwicklung wird unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten oft negativ gesehen und mitunter als volkswirtschaftliche Bedrohung bewertet.
Doch welche Herausforderungen und Chancen bietet der demographische Wandel für die Nachhaltigkeit? Kann die Verringerung der Bevölkerungsdichte eine Entlastung der Ökosysteme bewirken? Und wenn ja - wie? Dr. Diana Hummel wird diesen Fragen auf den Grund gehen und in ihrem Vortrag Chancen des demographischen Wandels für einen nachhaltigeren Umgang mit Natur und Ressourcen aufzeigen.

Seit 2002 ist PD Dr. Diana Hummel wissenschaftliche Mitarbeiterin am ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung in Frankfurt am Main, wo sie den Forschungsschwerpunkt Bevölkerungsentwicklung und Versorgung leitet. Seit 2008  ist sie am Biodiversität und Klima Forschungszentrum (BiK-F) für den Bereich Ökosystemdienstleistungen und sozial-ökologische Systeme zuständig. Zugleich ist sie als Privatdozentin am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Frankfurter Universität tätig, habilitierte dort 2009 zum Thema „Die Versorgung der Bevölkerung: Studien zur Bevölkerungsdynamik und Transformation von Versorgungssysteme“ und ist derzeit Vorsitzende des wissenschaftlichen Lenkungskreises des „Population Environment Research Network“.

Kontakt:
Ilona Bröhl
Pressestelle
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Tel. 069- 7542 1444
pressestelle@senckenberg.de

Dr. Julia Krohmer
LOEWE Biodiversität und Klima Forschungszentrum (BiK-F), Transferstelle
Tel. 069- 7542 1837
jkrohmer@senckenberg.de

Das Pressebild kann kostenfrei für redaktionelle Berichterstattung verwendet werden unter der Voraussetzung, dass der genannte Urheber mit veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zulässig.

PDF-Download der Presseinformation
Mehr zur Sonderausstellung erfahren Sie hier: http://planet.senckenberg.de/

Weitere Termine der Veranstaltungsreihe sind:

16.Oktober | Vortrag: CO2-Speicherung im Meeresboden – Chancen und Risiken
Prof. Dr. Klaus Wallmann (GEOMAR - Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel)

30. Oktober | Vortrag: Brennendes Meereis: Methanhydrate – Klimakiller oder Zukunftsenergie?
Prof. Dr. Gerhard Bohrmann (MARUM – Zentrum für marine Umweltwissenschaften, Bremen)