2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009

09 August 2019

Bedrängte Giraffen...

04 Juli 2019

Wo es sich wirklich lohnt, Regenwald zu renaturieren...

01 Juli 2019

Senckenberg-Ausgründung Phytoprove gewinnt 2. Preis bei Gründerwettbewerb ...

16 April 2019

Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung sieht die Rückkehr der Wölfe positiv ...

28 März 2019

Doppelte Bürde: Landnutzung und Klimawandel verändern Bergökosysteme gemeinsam...

27 März 2019

Europas Agrarlandschaften gehen die insektenfressenden Vögel aus...

26 März 2019

Schneller Klimawandel macht Muscheln seit 66 Millionen Jahren das Leben schwer...

06 März 2019

Neue exotische Mückenart siedelt sich in Hessen an...

05 März 2019

Weltweiter Handel bringt biologische Vielfalt in Bedrängnis...

Pressemitteilungen

Doppelte Bürde: Landnutzung und Klimawandel verändern Bergökosysteme gemeinsam

Frankfurt am Main, den 28. März 2019. Die zunehmende Landnutzung in tropischen Bergregionen führt dazu, dass ihr Artenreichtum schrumpft und sich die Ökosysteme wandeln. Wie gravierend diese Veränderungen ausfallen, hängt stark von den Klimabedingungen ab. Zu diesem Ergebnis kommt eine große, internationale Studie am Kilimandscharo unter Leitung der Universität Würzburg, an der auch Wissenschaftler*innen des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums maßgeblich beteiligt waren. Wie sie im Fachjournal „Nature“ berichten, leiden die Ökosysteme mit extremen Klimabedingungen in den tiefen und hohen Berglagen besonders stark unter der Landnutzung.

>> Weiterlesen http://www.senckenberg.de/root/index.php?page_id=5206&PHPSESSID=t48bl28tp8lhdklpdcimji3734&kid=2&id=5034