2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009

28 März 2019

Doppelte Bürde: Landnutzung und Klimawandel verändern Bergökosysteme gemeinsam...

27 März 2019

Europas Agrarlandschaften gehen die insektenfressenden Vögel aus...

26 März 2019

Schneller Klimawandel macht Muscheln seit 66 Millionen Jahren das Leben schwer...

06 März 2019

Neue exotische Mückenart siedelt sich in Hessen an...

05 März 2019

Weltweiter Handel bringt biologische Vielfalt in Bedrängnis...

Pressemitteilungen

Mut zur Lücke: Wie wir unsere Wälder vielseitiger nutzen können

Frankfurt am Main, den 22.11.2018. Europäische Wälder sollen vielen Ansprüchen gleichzeitig genügen: Sie sollen Holz produzieren, zur Erholung dienen und Kohlendioxid speichern. Eine neue Studie von Forschenden der Universität Bern und des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums zeigt, dass Wälder mit alten Bäumen, einer artenreichen Strauchschicht und Lücken im Kronendach dazu am besten geeignet sind. Sie liefert damit Ansätze für eine optimierte Forstwirtschaft. Den perfekten Wald gibt es aber nicht, Kompromisse zwischen verschiedenen Ansprüchen seien daher unvermeidlich, berichten die Forscher in einer kürzlich in Fachblatt „Nature Communications“ veröffentlichten Studie.

>> Weiterlesen http://www.senckenberg.de/root/index.php?page_id=5206&PHPSESSID=qm3l1kep9cjiv5ps6m93lr0g85&kid=2&id=4951