Logo

Rückblick: Internationaler Genomics Workshop und Symposium, 16.-19.3.2010

„Hands-on Genomics“ - International Workshop and Symposium on Genomic Data Mining Veranstaltungsort: Frankfurt am Main

16.03. - 18.3.2010 Workshop (Teilnehmerzahl auf 20 beschränkt)
19.03.2010 Symposium (offen für alle Interessierten)
Der Workshop wurde gesponsort vom Biodiversität und Klima Forschungszentrum (BiK-F)
Organisatoren: Barbara Feldmeyer, Klaus Schwenk, Jörg Oehlmann, Markus Pfenninger und Adrian Pachzelt

Weitere organisatorische Informationen finden Sie unter den folgenden Links:

Die Entwicklung von Methoden zum “Next Generation Sequencing” revolutioniert zur Zeit die Biologie. In kürzester Zeit können nun relativ einfach Millionen von Sequenzen generiert werden, um z. B. ganze Genome zu sequenzieren, Genexpressions-Muster umfassend zu untersuchen, Barcoding ganzer Lebensgemeinschaften voranzutreiben und vieles mehr.
Um diese umfassende Menge an Daten analysieren zu können, wurden zahlreiche neue Bioinformatik-Tools entwickelt, die aber vor allem von Bioinformatikern benutzt werden (können). Es mangelt den normalen Evolutionsbiologen und Ökologen häufig noch am nötigen Know-How, mit diesen Programmen umzugehen.
Dieser Workshop richtet sich an Biologen, die mit Next Generation Sequencing arbeiten möchten, denen jedoch das nötige Wissen fehlt, die erhaltenen Daten zu analysieren. Die Teilnehmer haben die Gelegenheit, Sequenzen eines Beispieldatensatzes, bestehend aus tausenden Sequenzen, zu alignieren, nach Mikrosatelliten zu suchen, ein mitochondriales Genom zu assemblieren, Sequenzen zu BLASTen und bekommen Hintergrundwissen über die aktuell erhältliche Softwaretools für die Genomik und transcriptomic data mining vermittelt.

Der Workshop bietet Platz für 20 Teilnehmer, wobei eine Registrierung ab dem 1. Dezember 2009 möglich ist.   Hier können Sie das Anmeldeformular herunterladen. Der Anmeldeschluss ist am 15. Februar 2010. Die Registrierungsgebühr beträgt 20 € und enthält keine Reisekosten oder Verpflegung.

Am Ende des Workshops findet ein eintägiges Symposium statt, das für das breite Publikum zugänglich ist. Interessierte Teilnehmer können sich mit einem Vortrag oder einem Poster beteiligen. Darüber hinaus wurden als Redner des Symposiums Prof. Christian Schlötterer (Universität Wien, Österreich) und Dr. Stefan Hutter (Universität München, Deutschland) eingeladen.

Fragen und/oder das Registrierungsformular können an die folgende E-Mailadresse geschickt werden: genomics@senckenberg.de

   Download Anmeldeformular