Pressebilder:

Pressemitteilung und Bildmaterial finden Sie auch unter www.senckenberg.de/presse

Hinweis zu den Nutzungsbedingungen:
Die Pressebilder können kostenfrei für redaktionelle Berichterstattung verwendet werden, unter der Voraussetzung dass der genannte Urheber mit veröffentlicht wird. Eine Weitergabe an Dritte ist nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zulässig.

Aktuelle Pressemitteilung

Walverwandtschaften: Blauwal-Erbgut enthüllt Paarung über Artgrenzen hinweg

Frankfurt am Main, den 05. April 2018. Wissenschaftler der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, der Goethe-Universität und der Universität Lund haben erstmals das komplette Erbgut des Blauwals sowie drei weiterer Furchenwalarten entziffert. Das Genom der Wale ermöglicht es, die Evolutionsgeschichte des größten Tieres der Welt und seiner Verwandten detailliert nachzuvollziehen. Überraschenderweise zeigt es, dass sich verschiedene Furchenwalarten im Lauf ihrer Geschichte miteinander gepaart haben. Darüber hinaus haben sich Furchenwale wohl ohne geografische Barrieren in verschiedene Arten aufgespalten – ein sehr seltenes Phänomen. Die Studie ist soeben im Fachmagazin „Science Advances“ erschienen.

>>> Vollständige Pressemitteilung unter http://www.senckenberg.de/root/index.php?page_id=5206&PHPSESSID=vs6aui56or64gnuel3ri2st220&kid=2&id=4787